• Langlebig und UV-beständig
  • PA 6.6 in Premium-Qualität
  • Langjährige B2B-Kompetenz
Das Produkt wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Zum Warenkorb

Wie öffne ich Kabelbinder wieder?

Die meisten Standard-Kabelbinder aus Polyamid PA 6.6 (Nylon) und Edelstahl sind Einwegartikel. So auch die Kunststoff-Kabelbinder im aktuellen qbendo-Sortiment. Möchten Sie Kabelbinder mehrmals nutzen, bieten sich wiederverwendbare Kabelbinder an, etwa aus Gummi oder mit Klett. Dennoch wäre es oft von Vorteil, Einweg-Kabelbinder nochmals lockern oder ganz öffnen zu können.

Kunststoff-Kabelbinder und Edelstahl-Kabelbinder lassen sich mit einem Trick tatsächlich wieder öffnen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kabelbinder ohne Schere oder Cutter wieder öffnen können.

Inhaltsverzeichnis

Je nach Kabelbinder-Typ gelingt es Ihnen einfacher den Binder wieder zu öffnen. Je kleiner der Kabelbinder, desto schwieriger wird das Vorhaben. Wir empfehlen Einweg-Kabelbinder nur ein, bis zweimal wiederzuverwenden, denn durch die Materialschäden an Zunge und Band hält der Verschluss immer weniger aus.

Kunststoff-Kabelbinder mit Plastiknase öffnen

Standard-Kabelbinder mit Plastiknase lassen sich mit passendem Werkzeug einfach wieder lösen. Alles, was Sie dafür benötigen, haben Sie Zuhause oder im Unternehmen zur Verfügung. Wählen Sie je nach Größe des Kabelbinders ein Werkzeug, welches Sie in den Kabelbinder-Kopf schieben können. Beispielsweise bieten sich Schlitzschraubenzieher, Nagelscheren, Nähnadeln, Zahnstocher, Büroklammern oder gar schmale Edelstahl-Kabelbinder an.
  1. Schieben Sie das Werkzeug beim Kabelbinder-Kopf zwischen Zunge und Band.
  2. Drücken Sie die Zunge etwas herunter.
  3. Lassen Sie die Zunge gedrückt und ziehen Sie mit der anderen Hand das Band heraus.

Kunststoff-Kabelbinder mit Stahlnase öffnen

Kabelbinder mit Stahlnase lassen sich nur schwer wieder öffnen. Die Vorgehensweise wäre hier dieselbe, wie bei den Kunststoff-Kabelbindern mit Plastiknase. Nur ist der Kopf bei den Bindern mit Stahlnase schmaler als bei anderen Kabelbindern. Dadurch ist die Stahlnase nur schwer mit Werkzeug erreichbar. Da sich die Stahlnase in den Kunststoff bohrt, lässt sie sich nur schwer herunterdrücken.
Entfernen Sie Stahlnasenkabelbinder, indem Sie das Band durchschneiden. Danach können Sie diese Kabelbinder jedoch nicht nochmals verwenden.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Aufmachen von Standard-Kabelbindern das Material beschädigt. So werden die Zunge, die Plastik- oder Stahlnase und die Rillen auf dem Band verformt oder abgenützt. Mit der Zeit kann die Zunge das Band nicht mehr festhalten.

Edelstahl-Kabelbinder öffnen

Metall-Kabelbinder lassen sich ohne Werkzeug öffnen. Sie verfügen über einen sogenannten Kugelverschluss. Bei diesem Typ Verschluss verschiebt sich beim Einfädeln des Bandes eine integrierte Kugel, bis sie das Band blockiert. Diese Kugel lässt sich schwer bis gar nicht in die entgegengesetzte Richtung schieben, da sie sehr druckstabil ist. Dennoch lassen sich Edelstahl-Kabelbinder mit einem einfachen Trick wieder lösen:
  1. Nehmen Sie einen zweiten Kabelbinder aus Metall zur Hand.
  2. Stecken Sie dessen Ende in den Verschluss des geschlossenen Kabelbinders. Stecken Sie den Kabelbinder auf der Seite in den Kopf, an der Sie den ursprünglichen Kabelbinder eingefädelt haben.
  3. Halten Sie den zweiten Kabelbinder mit der Hand an Ort und Stelle. Ziehen mit der anderen Hand den geschlossenen Kabelbinder zum Aufmachen heraus.

Hinweis: Achten Sie beim Einschieben des zweiten Kabelbinders, dass Sie diesen nicht zu weit in den Kopf einschieben. Die Kugel blockiert dann das Band und Sie müssen dieses mit dem gleichen Vorgehen wieder befreien.
Der Vorteil bei den Edelstahl-Kabelbindern besteht darin, dass sich der Verschluss auf dem Band befindet. Sie können diesen also auch im verarbeiteten Zustand gut erreichen. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Edelstahl-Kabelbinder ab der ersten Anwendung verbiegen. Diese Form behalten sie auch nach dem Lösen bei. Daher lassen sich Edelstahl-Kabelbinder nicht unbegrenzt wiederverwenden.

Schnellste Lösung: Kabelbinder zerstören

Die oben genannten Tricks für das Lösen von Kabelbindern funktionieren nur, wenn der Kabelbinder gut zugänglich und Sie ihn nicht zu fest angezogen haben. Können Sie den Kabelbinder-Kopf nicht gut bewegen oder erreichen die Kabelbinder nur schwer, schneiden Sie die Kabelbinder am besten einfach auf. Benutzen Sie dazu kein Messer, sondern eine Zange, einen Seitenschneider oder eine Schere. Achten Sie beim Durchschneiden darauf, dass Sie das Bündelgut wie Kabel oder Schläuche nicht verletzen. Beachten Sie jedoch, dass Sie durchgeschnittene Kabelbinder nicht wiederverwenden können.


Beachten Sie beim Umgang mit Kabelbindern auch unsere Sicherheitshinweise.